Willkommen bei der Gütegemeinschaft Flachglas e.V.


Klicken Sie auf das Bild, um zu dem Video zu gelangen.

Die Gütegemeinschaft Mehrscheiben-Isolierglas (GMI) wurde am 7. Mai 1982 zum Zwecke der Gütesicherung und Güteüberwachung von Mehrscheiben-Isolierglas (MIG) gegründet. Auf der Mitgliederversammlung am 11. April 2018 wurde  dann beschlossen, ein zusätzliches, neues Gütezeichen für heißgelagertes Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG-HF) einzuführen und die Gütegemeinschaft in Gütegemeinschaft Flachglas (GGF) umzubenennen. Jeder Isolier- und Sicherheitsglas-Hersteller, der sein Produkt kennzeichnen will, muss sich den Güte- und Prüfbestimmungen der GGF verpflichten.


Jochen Grönegräs, Geschäftsführer der GGF, fasst die wichtigsten Vorteile für Träger der Gütezeichen MIG oder ESG-HF in dem rechts verlinkten Video kurz zusammen. An Hand des Gütezeichens ist sofort erkennbar, dass das Produkt den hohen Qualitätsanforderungen nach RAL entspricht. MIG oder ESG-HF mit dem RAL-Gütezeichen geben Planern und Bauherren die Sicherheit, ein langlebiges Qualitätsprodukt erworben zu haben - ein Produkt, das auf Herz und Nieren geprüft wurde und höchste Anforderungen erfüllt. Der Vebraucher erhält mit dem Gütezeichen einen unverwechselbaren Prüfstein an die Hand, der ihm für seine Kaufentscheidung die erforderliche Sicherheit bietet und ihn langfristig vor unangenehmen Überraschungen schützt. Der Hersteller kann hiermit dem Verbraucher auf einfachste Weise mitteilen: "Für uns steht Qualität im Mittelpunkt".


GLASKONGRESS 2020 in Berlin

 

 

 

 

Mehr Informationen…

Die Seite des Bundesverband Flachglas e.V.

Zum BF-Shop für kostenpflichtige Publikationen

Sie sind hier: Die GGF